8. Januar 2016

Bye bye Köln

Bauchbild 17. Schwangerschaftswoche

Putzhilfen

1. Ultraschallbild vom kleien Bruder

Hauseingang mit Christkind

Kölner Dom
17. Schwangerschaftswoche

Am Samstag bleibt das Christkind bei Lena und wir fahren schon wieder nach Köln. Max räumt noch Kram ins Auto, schraubt die Lampen ab und ich putze die Küche und spachtel die Löcher in den Wänden zu. Wir essen noch ein letztes Pommesbrötchen auf dem Wohnzimmerboden und sind erst im Dunkeln wieder in Schalksmühle.

Am Sonntag mit Max noch ein letztes Mal zum Putzen nach Köln in unsere alte Wohnung gefahren. Endlich ist der Umzug überstanden. Ich kann nämlich nicht mehr! Es hat sich ja jetzt auch gefühlt ewig hingezogen, bis wir endlich fertig waren. Habe unterschätzt wie viel Stress und Arbeit so ein Umzug macht und wie viel anstrengender das Schwanger ist. Der Bauch wird schon öfter mal hart und zeiht am Abend. Hoffe ich habe mich nicht überanstrengt.

Am Montag fallen ein paar winzig kleine Schneeflocken und ich bin immer noch erschöpft und mit den Nerven am Ende. Es sind noch immer nicht alle Sachen und Kartons verräumt und abends muss Max wieder zurück nach London.

Am Dienstag habe ich mit dem Christkind auf dem Sofa rumgehangen und eine Zoosendung geguckt, weil er im Gegensatz zu mir keinen Mittagsschlaf machen möchte. Abends holen Nils und Torge noch ein paar letzte Möbel ab, um sie einzulagern. Endlich ist so gut wie alles weg...
Abends im Bett zappelt der kleine Bauchbewohner herum. Das beruhigt mich nach dem ganzen Stress und weil ich mir langsam Sorgen mache, weil ich noch bei keiner Schwangerschaftsvorsorge war.

Am Mittwoch wollte ich uns ummelden, aber leider fehlte mir eine Bescheinigung. Nachmittags geht das Christkind mit Winnie und Christine spazieren und wir essen später alle Kekse bei Oma.
Abends spüre ich zum ersten Mal erste Babytritt auch von Außen ♥

Am Donnerstag Vormittag erster Termin zur Vorsorge. Leider weiß die Sprechstundenhilfe nichts mit meiner englischen Krankenkassenkarte anzufangen. Der Arzt ist aber so nett und macht trotzdem schon mal einen Ultraschall. Ich kann mit dem Christkind das Baby zappeln sehen und es scheint alles in Ordnung zu sein. Der kleine Bauchbewohner ist 165g schwer, ich bekomme ein erstes Ultraschallbild und es zeigt sich, dass wir noch einen Jungen bekommen :)
Danach noch mal zum Amt runter gelaufen und uns umgemeldet. Das Christkind und ich sind jetzt offiziell Schalksmühler. Meine Mama nimmt das Christkind mit hoch und so muss ich nur allein wieder hochlaufen. Mit Christkind im Kinderwagen hätte ich es denke ich auch nicht den ganzen Berg rauf geschafft. Bin keine Steigung mehr gewöhnt ;)

Am Freitag noch ein allerletztes Mal mit dem Christkind nach Köln zur Wohnungsübergabe gefahren. Er sieht zum ersten und letzten Mal unsere leere Wohnung und erzählt was alles fehlt und das die Küche leer und das ganze Essen weg ist :)
Übergabe läuft ganz problemlos, Küche ist verkauft und von mit fällt eine große Last ab. Endlich ist der Umzug geschafft!!
Danach noch auf einen Tee zur Lieblingsnachbarin rüber gegangen und dann geht's zurück. Leider verpassen wir den Zug am Hauptbahnhof und so werfen wir noch einen letzten Blick auf den Dom und essen bei McDonald's. Besondere Tage erfordern schließlich besonderes Essen ;)

Im Vergleich: 17. SSW vom Christkind.
Im Überblick: Bauchbilder die Zweite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen